Bienenweiden in der Stadt

Brachflächen, Verkehrsinseln, Hausgärten, Parks, Friedhöfe

Bienen in der Stadt haben Glück: statt eintönigem Nahrungsangebot auf Rapsfeldern und in Tannenschonungen können sie hier aus dem vollen Nahrungsangebot schöpfen. Besonders die heute brach liegenden, ehemals bergbaulich genutzten Flächen im Ruhrgebiet, bieten einen reichhaltig gedeckten Tisch. Die Monokulturen in unserer Landwirtschaft dagegen bringen den Nachteill mit sich, dass Imker im ländlichen Raum mehrmals während des Bienenjahres mit ihren Bienenstöcken umziehen müssen. Denn: ist der Raps reif, wird er geerntet.

Der WALDKAUZ - Vogel des Jahres 2017

Foto: NABU / Marcus Bosch
Foto: NABU / Marcus Bosch

Machen Sie mit in einer starken gemeinschaft - werden Sie Mitglied

Veranstaltungen im Ruhrgebiet 2017

Naturbegegnungen im Ruhrgebiet 1. Halbjahr 2017
VA RuhrGebiet 1-2017 - 4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Naturbegegnungen im Ruhrgebiet 2. HJ 2017
VA RuhrGebiet 2-2017final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 890.3 KB
Natur auf Zollverein - 1. Halbjahr 2017
Natur auf Zollverein - 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

NABU im Ruhrgebiet auf Facebook

#wirsindwaswirtun Naturschutzmacher

Natur erleben in NRW

Naturerlebnisrouten in NRW einfach online planen
Naturerlebnisrouten in NRW einfach online planen

Bienen in der Stadt

Foto: Oliver Häckel
Foto: Oliver Häckel

Nistkästen bauen: so einfach geht's.

Foto: M. Steininger
Foto: M. Steininger

Unterstützen Sie uns

Fledermausschutz in NRW

www.Fledermausschutz.de
www.Fledermausschutz.de

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

NABU Landesverband NRW